Homematic IP Wandtaster

Homematic IP Wandtaster – Welcher Taster passt in mein SmartHome?

Die Vielfalt an Wandtaster kann Vor- und Nachteile mit sich bringen! Entsprechend habe ich die von mir verwendeten Geräte, unter dem Motto: „Welcher Taster passt in mein SmartHome“, im direkten Vergleich gegenübergestellt, um die Unterschiede deutlich zu machen. im folgenden Beitrag habe ich den Vergleich nach den Kategorien zusammengefasst: Qualität, Integration & Beschriftung, Betriebsarten & Bedienung, Stromzufuhr & Betriebsdauer, Fazit.

Welche Geräte werden miteinander verglichen?

Im direkten Vergleich treten die im folgenden aufgelisteten Wandtaster gegeneinander an:

  • Homematic IP Wandtaster HmIP-WRCC2 – flach (UVP 29,95€)|Unboxing
  • Homematic IP Wandtaster HMIP-WRC2 – 2-fach (UVP 39,95€)|Unboxing
  • Homematic IP Wandtaster HmIP-WRC6 – 6-fach (UVP 69,95€)

Jedes der Geräte habe ich bei mir im Einsatz, wodurch ich mit der Zeit die Tücken der Geräte kennenlernen durfte. Damit ihr ein besseres Gefühl für die Geräte bekommt, habe ich bei zwei der drei Geräten den passenden Unboxing Artikel verlinkt. Ebenso haben ich die UVPs des Herstellers beigefügt, um die preislichen Unterschiede klar zu machen.

Qualität, Integration & Beschriftung

Alle Wandtaster kommen in der üblichen Homematic Qualität daher. Identisch ist es mit der Farbauswahl der Geräte die ausschließlich in der bekannten weis-gelblichen Färbung ausgeliefert wird. Hier wäre sicherlich für die Zukunft wünschenswert, dass die Geräte in unterschiedlichen Farbtönen verfügbar wären. Zur Qualität ist noch zu erwähnen, dass sich weder spitzen Kanten oder überschüssiges Plastik von der Produktion an den Geräten befinden. Ausschließlich der Wandtaster in der flachen Bauform ist mir durch seine sehr dünne Oberfläche und Halterung aufgefallen. Dieser ist zwar vollkommen funktional, jedoch hört man bei der Betätigung der Tasten das diese sehr dünn gearbeitet ist.

Bezüglich der Integration lässt sich der WRC2 und der WRC6 nahtlos in bestehende Schaltersysteme integrieren, da diese die typischen 55er Maße haben. Die kompatiblen Schaltersysteme werden auf der Seite des Herstellers angezeigt. Der Wandtaster in der flachen Bauweise hingegen lässt sich nur zusätzlich zum Schaltersystem anbringen, da dieser weder über die 55er Maße verfügt noch die entsprechende Grundplatte besitzt.

Vielleicht bin ich in diesem Punkt etwas zu penibel, jedoch finde ich es von Vorteil, wenn man die Tasten der Schalter beschriften kann. Entsprechend wird ersichtlich, dass die Beschriftung zwar mittels Aufkleber bei jedem Gerät möglich ist, wohingegen der 6-fach die Beschriftung extra unter einer Plastikabdeckung schützt.

Homematic IP Wandtaster HmIP-WRCC2 – flachHomematic IP Wandtaster HMIP-WRC2 – 2-fachHomematic IP Wandtaster HmIP-WRC6 – 6-fach
Abmessung (B x H x T)86 x 86 x 12 mm86 x 86 x 19 mm mit Rahmen

55 x 55 x 17 mm ohne Rahmen
86 x 86 x 22 mm mit Rahmen

55 x 55 x 20 mm ohne Rahmen
BeschriftungsmöglichkeitenAufkleberAufkleberPapier unter der Abdeckung

Betriebsarten & Bedienung

Die Bedienung der Geräte bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, aber beginnen wir am Anfang. Wie die Namen der Geräte bereits preisgeben, verfügt der Wandtaster flach als auch der normale Wandtaster(WRC2) über zwei Tasten. Der Wandtaster 6-fach besitzt hingegen sechs Tasten. Die Anzahl der Tasten kann jedoch multipliziert werden, da diese sowohl über einen kurzen und einen langen Tastendruck verfügen. Die Unterscheidung, wonach erkannt wird, was als langer Tastendruck gewertet wird kann in der Zentrale eingestellt werden, siehe Abbildung.

Dementsprechend könne die Tasten mit unterschiedlichen Funktionen ausgestattet werde. Damit nicht ausersehen vermehrt ein langer Tastendruck ausgeübt wird, kann dieser mit einem Timeout versehen werden.

Bei der Belegung der Tasten kann dies sowohl per Direktverknüpfung geschehen als auch in einem Programm gesteuert werden. Je nach Anwendungsfall bieten beide Varianten Vorteile. Beispielsweise, bei der Schaltung einer Deckenleuchte empfiehlt sich die Verwendung einer Direkten Verknüpfung, um eure Zentrale zu entlasten. Ebenfalls wäre der Schalter bei einem Ausfall der Zentrale weiterhin funktional. Die Verwendung in einem Programm ist wie zuvor erwähnt auch möglich. Anbei noch ein paar Beispiele, was ich mittels der Taster steuern könntet:

  • Licht
  • Rollladen
  • Heizung
  • Alarmanlage
  • Gartenbewässerung
  • und vieles mehr

Alle drei Geräte können sowohl mit einer CCU2 / CCU3 oder einem Access Point betrieben werden. Eine Direktverknüpfung zu anderen Geräten ohne die Verwendung einer Zentrale ist leider nicht möglich.

Homematic IP Wandtaster HmIP-WRCC2 – flachHomematic IP Wandtaster HMIP-WRC2 – 2-fachHomematic IP Wandtaster HmIP-WRC6 – 6-fach
BetriebsartCCU2 / CCU3
Access Point
CCU2 / CCU3
Access Point
CCU2 / CCU3
Access Point
Tasten226
Tastendruck2x kurz / 2x lang2x kurz / 2x lang6x kurz / 6x lang

Stromzufuhr & Betriebsdauer

Alle drei Homematic IP Wandtaster werden mithilfe von Batterien betrieben, womit diese identisch zu den Wandthermostaten sind. Entsprechend liegt in meinen Augen der große Vorteil darin, dass ihr keine neuen Kabel für die Geräte verlegen müsst und keine Kosten für Umbaumaßnahmen entstehen. Natürlich müssen in „regelmäßigen“ Abständen, damit meine ich Jahre, die Batterien gewechselt werden. Wer wiederum keine Lust hat, alle drei bis vier Jahre, je nach Gebrauch die Batterien zu tauschen kann sich mittels Netzteil Abhilfe schaffen. Bei der Verwendung des Netzteils ist jedoch darauf zu achten, dass dieses in die bestehende Verkabelung integriert werden muss und entsprechende Umbauten vorgenommen werden müssen. Obendrein, könne ausschließlich die Wandtaster Homematic IP Wandtaster HMIP-WRC2 – 2-fach & 6-fach mit den Netzteil betrieben werden. Bei einem Batteriewechsel müssen die Geräte nicht erneut angelernt werden!

Homematic IP Wandtaster HmIP-WRCC2 – flachHomematic IP Wandtaster HMIP-WRC2 – 2-fachHomematic IP Wandtaster HmIP-WRC6 – 6-fach
Stromversorgung2x Knopf AG13/LR44 Batterien2x AAA Batterien2x AAA Batterien
Betriebsdauer3 Jahre4 Jahre4 Jahre

Fazit

Zusammenfassend unterscheiden sich die Wandtaster nur minimal voneinander und je nach Anwendungsfall oder Anspruch fällt die Entscheidung zu den Produkten unterschiedlich aus. Persönlich würde ich immer eine Mischung der Geräte bevorzugen, denn gerade in Räumen mit wenig Steuermöglichkeiten, macht die Verwendung eines 6-fach Tasters wenig Sinn. Wie im letzten Beitrag erwähnt bin ich froh endlich in meiner Speisekammer, durch den Wandtaster flach, die Möglichkeit zu haben das Licht manuell steuern zu können. Jedoch lässt sich der Taster nicht in die Schalterserien integrieren. Offen gesagt würde ich den Taster auch nicht in den Wohnräumen verbauen wollen, da dieser in meinen Augen qualitativ mit den anderen Geräten nicht mithalten kann, obwohl funktional keine Unterschiede vorhanden sind. Es ist zu beachten, dass es sich bei dem Gerät auch preislich um den günstigsten Homematic IP Wandtaster handelt.

Video

Wie sollte es anders sein, den Vergleich könnt ihr euch auch auf meinem Youtube Kanal ansehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.