Blink Video Doorbell

Blink Video Doorbell – gut, günstig, brauchbar?

Die Blink Video Doorbell ist eine günstige Klingel mit integrierter Kamera, welche sich ins Smart Home einfügt und möglicherweise die bestehende Verdrahtung nutzen kann. Klingt einfach zu schön, um wahr zu sein. Aus diesem Grund habe ich die Klingel ausgiebig für euch getestet und zeige euch von der Installation, über die Konfiguration und dem Alltagsgebrauch, was ihr alles beachten solltet. Natürlich darf mein Fazit und der Videobeitrag am Ende nicht fehlen. Neugierig, dann beginnen wir mit der Installation.

Installation

Die Installation der Blink Video Doorbell kann auf zweierlei Weisen erfolgen. Die erste Option befasst sich mit der Installation in die bestehende Klingelverdrahtung und die zweite losgelöst davon auf Batteriebasis. Wo liegen die Vor- und Nachteile bzw. was gibt es zu beachten?

Positionierung

In erster Linie stand bei uns die Frage im Raum, ob die Position der alten Klingel überhaupt sinnvoll für den Blickwinkel der Kamera ist. In meinem Fall wäre der Blinkwinkel äußerst ungünstig, da ich ausschließlich den Brustkorb und die Beine des Besuchers auf der Kamera sehen würde. Nach längeren grübeln, warum man den Kamerawinkel so gewählt hat, hat mir ein Arbeitskollege den entscheidenden Hinweis gegeben. In Amerika befinde sich viele Türklingeln eher auf Kopfhöhe, wodurch die Linse immer das Gesicht des Besuchers zeigt.

Natürlich hat mir das Thema keine Ruhe gelassen und ich habe mich auf die Suche nach einer Lösung gemacht und bin auf sogenannte Eck- oder Keilhalter gestoßen, welche an die Wand und darauf die Rückplatte geschraubt wird. Zwar würde diese Erweiterung bei mir helfen, jedoch stände die Doorbell bei dem Keilwinkel deutlich von der Wand ab und der Staub würde sich vollflächig an der Front der Klingel absetzen. Es besteht immer die Option die Verdrahtung neu zu machen bzw. zu verlängern, doch aktuell möchte ich das nicht bzw. in Mietobjekte fällt diese Option komplett aus.

Blink Video Doorbell - View

Die zweite Möglichkeit wäre eine direkte Installation am Hoftor, womit ich die ganze Straße auf dem Video hätte und das Thema Datenschutz bzw. was ist erlaubt und was nicht in den Fokus rückt, dazu später mehr. Ebenfalls finde ich die Klingel schon sehr auffallend, wodurch ich nicht ausschließen möchte das diese durch Vandalismus beschädigt wird oder in der Nacht einen neuen Besitzer findet. Schließlich ist unsere Straße auch gleichzeitig ein Wanderweg. Dementsprechend haben wir uns dazu entschieden die Blink Video Doorbell neben der Haustür zu befestigen und ausschließlich über Batterie zu betreiben.

Eckhalterung für Blink Video Doorbell, schwarz
319 Bewertungen
Eckhalterung für Blink Video Doorbell, schwarz
  • Passen Sie den Winkel Ihrer Blink Video Doorbell horizontal nach links oder rechts an.
  • Nur kompatibel mit der neuen Blink Video Doorbell.
  • Enthält 1 Eckhalterung und 2 Befestigungsschrauben.

Letzte Aktualisierung am 3.12.2022 / Affiliate Links (*) / Eine Veränderung des ausgewiesenen Preises ist nach der letzten Aktualisierung möglich / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Verdrahten oder Batterie

Ein weiterer Punkt, den ihr vor der Installation überdenken solltet ist die Betriebsart der Doorbell. Meine bevorzugte Installationsart ist und bleibt die Integration in die bestehende Klingelverkabelung, da man einmal die Klingel installiert und sich keine Gedanken um einen Batteriewechsel machen muss. Losgelöst von der zuvor beschriebenen Hürde bezüglich des Blickwinkels setzt die Verwendung des Klingeldrahts eine gewisse Nennleistung des Transformators voraus. Im Klartext bedeutet das, dass dieser 16 – 24V Wechselstrom bei 50 oder 60 Hertz liefern muss. Ebenso maximal 40VA. Der bei uns verbaute Transformator liefert maximal 12V und ich würde behaupten das dies bei vielen älteren Häusern identisch aussieht. Bevor ihr jetzt loslauft und einen neuen Transformator kauft, achtet darauf das dieser auch mit eurem Türgong kompatible sein muss.

Als Alternative kann die Klingel jederzeit mittels zwei AA-Batterien betrieben werden. Obendrein bietet dieser Ansatz einem deutlich mehr Spielraum bei der Auswahl des Standorts. Leider konnte ich bisher keine Erfahrung bezüglich der Batterielaufzeit bekommen. Laut Hersteller ist diese davon abhängig wie häufig die Klingel verwendet bzw. wie häufig Videoaufzeichnungen oder Übertragungen stattfinden.

Klingeltrafo Transformator Türklingel Gong 8V 12V 24V / 8VA - geeignet für 35 mm Hutschiene
158 Bewertungen
Klingeltrafo Transformator Türklingel Gong 8V 12V 24V / 8VA – geeignet für 35 mm Hutschiene
  • Universal passender Klingeltransformator von Metzler
  • Ausgangsspannung 8V AC, 12V AC oder 24V AC (einstellbar) Eingangsspannung 230V 50 Hz
  • Abmessungen HxBxT 85 x 65 x 36 mm
  • Montage: 35 mm DIN Hutschiene
  • Für nahezu jede Türklingelanlage verwendbar.

Letzte Aktualisierung am 3.12.2022 / Affiliate Links (*) / Eine Veränderung des ausgewiesenen Preises ist nach der letzten Aktualisierung möglich / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Verschraubung & Rückplatte

Nachdem wir die passende Position gefunden haben kommen wir zur eigentlichen Installation. Dem geübten Handwerker wird die Installation schnell von der Hand gehen. Im Lieferumfang der Blink Video Doorbell befindet sich neben der Rückplatte auch eine Bohrschablone, die ihr einfach auf die gewünschte Position mit Klebeband klebt. Anschließend durch das oberste und unterste Loch der Bohrschablone mit einem 5mm Bohrer 2,5cm tief bohren. Ihr solltet vorab überprüfen, ob an dieser Stelle nicht zufällig Drähte verlaufen, die ihr beschädigen könnt.

Blink Video Doorbell - Innenleben
Blink Video Doorbell – Innenleben

Glücklicherweise befinden sich auch zwei Dübel und Schrauben mit im Lieferumfang, welche wir direkt verwenden können. Das Festziehen der Schrauben sollte händisch passieren, da die Rückplatte sonst platzen kann. Was mir besonders gut an der Rückplatte gefällt ist, dass die Rückseite mit einer Art von Moosgummi beschichtet ist und damit einerseits Unebenheiten an der Wand ausgeglichen werden, sowie keine Beschädigungen auftreten.

Insofern ihr die Doorbell nur mit den Batterien betreibt müsst ihr diese nur noch oben in der Rückplatte einhacken und anschließend an die Wand drücken, bis ihr ein klicken hört. Danach ist die Doorbell fest mit der Rückplatte verbunden und kann nur noch mit dem Öffnungsschlüssel oder einem Schraubendreher wieder davon gelöst werden.

Elektrische Installationen sollten von Fachpersonal durchgeführt werden, da es bei unsachgemäßer Installation zu Personen und Sachschäden kommen kann. Die Installation erfolgt auf eigene Gefahr!

Solltet ihr eine Installation mit der bestehenden Verdrahtung vornehmen müssen die Drähte an den zwei auf dem Bild gekennzeichneten Schrauben befestigt werden. Dabei ebenfalls der Hinweis, die Schrauben nicht zu fest anziehen, da es ansonsten zu Beschädigungen kommen kann. Hierbei ist es egal, welcher Draht an welcher Schraube befestigt wird. Insofern eure Drähte zu kurz sind befinden sich zwei Kabelverlängerungen sowie Verbindungskappen im Lieferumfang. Es versteht sich von selbst, dass bei der Kabelgebundenen Methode keine Batterien eingelegt werden. Abschließend identisch wie bei der Batterieinstallation einfach die Klingel auf die Platte drücken, bis ihr ein Klicken hört

Werbung

Konfiguration

Bevor wir mit der Konfiguration beginnen der Hinweis, dass die Doorbell ausschließlich mit einem Blink Sync Modul 2 einsatzfähig ist. Ohne ein Sync Modul kann die Klingel nicht verwendet werden! Ebenso unterstützt das Blink System nur WLAN-Netzwerke im 2,4 Ghz Bereich.

Die Konfiguration der Klingel erfolgt identisch zur Blink Outdoor über die Blink Home Monitor App. Die App ist sowohl für Android, FireOS und iOS Geräte verfügbar und kann über den entsprechenden Store heruntergeladen werden. Abhängig von eurer Bandbreite ist die App in wenigen Sekunden auf eurem Gerät installiert. Insofern ihr noch kein Blink Gerät besitzt muss im nächsten Schritt zuerst ein Account erstellt werden. Dazu einfach die App starten und auf „Benutzerkonto erstellen“ tippen. Anschließend euer Land und die Region auswählen, in welchem ihr die Kamera einsetzt. Daraufhin folgt die Eingabe eurer Mailadresse und dem Kennwort, welches aus mindestens 8 Zeichen bestehen muss, wovon eine Zahl, Sonderzeichen & Groß- und Kleinbuchstaben verwenden werden müssen. Mit dem Antippen von Konto erstellen erhaltet ihr einen sechsstelligen Verifizierungscode per Mail gesendet, denn ihr innerhalb von 40 Minute eingeben müsst.

Sobald die Verifizierung abgeschlossen ist, folgt die Eingabe der eigenen Telefonnummer, die als zweiter Faktor dient und die Sicherheit eures Systems erhöht. Identisch wie bei der Mailadresse muss der sechsstellige Verifizierungscode binnen 40 Minuten eingegeben werden. Solltet ihr euch auf einem anderen Gerät an der Blink App anmelden, benötigt ihr ebenfalls den sechsstelligen Code den ihr per SMS erhalten habt. Anschließend könntet ihr eurer Konto direkt mit eurem Amazon Konto verknüpfen oder diesen Punkt einfach überspringen. Damit ist die Registrierung an der App abgeschlossen.

Anlernen der Blink Video Doorbell

Insofern ihr die Blink Video Doorbell nicht in ein bestehendes System anlernt, müsst ihr zuerst das Sync Modul anlernen, dies habe ich ausführlich im folgenden Beitrag erklärt: Blink Outdoor – Unboxing & Einrichtung.

Mit dem Einlegen der Batterien bzw. dem verbinden der Doorbell mit der Stromversorgung kann die Klingel mit eurem System verbunden werden. Dazu einfach in der App am oberen rechten Rand auf das blaue Plus-Symbol klicken und anschließend die Blink Video Doorbell auswählen. Anschließend habt ihr zwei Optionen die Kamera hinzufügen. Über die Seriennummer oder den QR-Code, welcher sich in der Innenseite der Klingel befinden. Genau ihr habt richtig gehört in der Innenseite. Entsprechend solltet ihr die Klingel zuerst anlernen, bevor ihr diese auf die Rückplatte einklickt.

Daraufhin muss die Klingel zu dem gerade erstellten oder bestehenden System hinzugefügt werden. Anschließend folgt eine bebilderte Anleitung wie ihr die Batterien in die Klingel einlegt. Mit der Herstellung der Stromversorgung blinkt der LED-Ring um die Klingelknopf rot auf, sollte dies nicht der Fall sein muss die Stromversorgung überprüft werden. Mit dem Antippen des „Weiter“ Buttons wird die Doorbell eurem System hinzugefügt. Nachdem erfolgreichen hinzufügen könnt ihr euch die Installationsanleitung direkt in der App anzeigen lassen oder überspringen. Die Anleitung kann jederzeit direkt über die Klingel in der App erneut aufgerufen werden.

Blink Video Doorbell | Zwei-Wege-Audio, HD-Video, App-Benachrichtigungen bei Klingeln und Bewegungserfassung, einfache Einrichtung, Alexa-fähig – kabellos oder...
1.254 Bewertungen
Blink Video Doorbell | Zwei-Wege-Audio, HD-Video, App-Benachrichtigungen bei Klingeln und Bewegungserfassung, einfache Einrichtung, Alexa-fähig – kabellos oder…
  • Gehen Sie von überall aus an die Tür – ganz einfach über Ihr Smartphone, mit 1080p-HD-Video bei Tag und Infrarot-Video bei Nacht, sowie Zwei-Wege-Audio.
  • Profitieren Sie von der langen Batterielaufzeit, benutzerdefinierten Benachrichtigungen, Privatsphäre-Einstellungen und vielem mehr.
  • Erhalten Sie Benachrichtigungen, wenn Bewegung erfasst wird oder jemand Ihre Blink Video Doorbell betätigt. Koppeln Sie sie mit einem Sync Module (separat erhältlich) oder verbinden Sie sie mit…
  • Entscheiden Sie sich für einen kostenlosen Testzeitraum für das Blink-Abonnement, um Videoclips in der Cloud zu speichern und freizugeben, oder speichern Sie diese lokal mit dem Sync Module 2 und…

Letzte Aktualisierung am 29.11.2022 / Affiliate Links (*) / Eine Veränderung des ausgewiesenen Preises ist nach der letzten Aktualisierung möglich / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Türklingeleinstellungen

Die Klingel erscheint nun auf dem Homescreen der App und kann über das Einstellungssymbol neben dem Namen der Klingel konfiguriert werden. Der aktuelle Name ist identisch mit der Seriennummer des Geräts. Mit dem Wechseln in die Einstellungen beginnen ich immer mit dem Ändern des Namens und mit einem Klick auf „Speichern“ wird dieser übernommen und wird auf dem Homescreen entsprechend angezeigt.

Bewegungserfassung

Der Bewegungssensor der Türklingel scannt kegelförmig mit einer Breite von ca. 100°, bei einer Reichweite von 7,6 Metern. Die Bewegungserfassung kann in erster Linie aktiviert oder deaktiviert werden, wodurch die Kamera bei Bewegung eine Aufzeichnung startet. Dabei kann es vorkommen, dass im Bereich Gegenstände oder Pflanzen sind die ein vermehrtes Auslösen durch Wind etc. verursachen. Über den Punkt Zonen könnt ihr diese Bereiche grob oder feingranular aus der Überwachung ausschließen und bei Bewegung in diesen Bereichen würde keine Meldung, sowie eine Aufzeichnung erfolgen. Häufig kommt es vor, dass es gewisse Bereiche gibt, welche man ggf. nicht aufzeichnen möchte oder darf. Beispielsweise öffentliche Wege, Straßen oder andere Grundstücke. Diese können ebenfalls in den Zonen unter Privatsphärenbereich ausgegraut werden, womit diese auf der Live-Ansicht oder in den Videos geschwärzt sind.

Weiterhin könnt ihr eine Retrigger-Zeit zwischen 10 und 60 Sekunden definieren. Dies bedeutet, dass bei einer erkannten Bewegung & Aufnahme erst 10 Sekunden nach Abschluss der Aufnahme eine erneute Aufnahme erzeugt wird. Die Cliplänge kann zwischen 5 und 30 Sekunden bestimmt werden, wobei bei 30 Sekunden die Batterielaufzeit verringert wird. Sollte eine Aufnahme erzeugt werden und die Doorbell erkennt keine Bewegung mehr kann über den Schiebregler „Clip frühzeitig beenden, wenn die Bewegung stoppt“ der frühzeitige Stop eingeschaltet werden. Bezüglich der Empfindlichkeit gibt es eine Skala von 1 – 9, an welche ihr euch herantasten müsst. Bei mir ist die mittlere Empfindlichkeit von 5 perfekt. Abhängig von eurer Umgebung kann diese abweichen.

Nachtsicht & Audio

Bekanntlich gibt es nicht nur den Tag sondern auch die Nacht, wodurch die Doorbell auch über einen Nachtmodus verfügt. Dieser ist standardmäßig auf Auto eingestellt, kann aber auch komplett ein oder ausgeschaltet werden. Sollte eure Klingel und Umgebung immer beleuchtet sein, empfiehlt sich den Nachmodus dauerhaft auszuschalten, da die Aufnahmen sonst überbelichtet und unkenntlich sind. Die IR-Intensität kann in drei Stufen eingestellt werden.

Kommen wir zum spannenden Teil den Audioeinstellungen. Wenn der Klingelknopf gedrückt wird, erschallt aus der Doorbell ein lautes akustisches Signal einer Klingel, welches ich fünf Häuser weiter noch hören konnte. Die Lautstärke kann glücklicherweise unter Klingeltonlautstärke reguliert oder ausgeschaltet werden. Aufgrund des blau blinkenden LED-Rings, um den Klingelknopf habe ich mich für eine komplette Abschaltung entschieden. Zurückzuführen auf die Möglichkeit mit dem Besucher über Audio zu kommunizieren kann die Lautsprecherlautstärke ebenfalls reguliert werden. Meine Empfehlung ist hierbei klar nicht auf die maximale Lautstärke zu wechseln, da der Lautsprecher anfängt zu kratzen und sich auch bei normaler Lautstärke schon blechern anhört. Alternativ kann auch das gesamte Audiosystem deaktiviert werden.

Videoaufzeichnung & Gongeinstellungen

Die letzten Einstellungen befassen sich mit der Videoqualität. Auch hier kann aus drei Stufen gewählt werden. Sparmodus, Standard und Optimal. Im Standardmodus soll die Batterielaufzeit ca. zwei Jahre betragen. Solltet ihr die Klingel mittels Klingeldraht mit Strom versorgen würde ich die Optimal Variante wählen ansonsten ist die Standardqualität mehr als ausreichen. Eine komplette Deaktivierung der Videoaufzeichnung ist über den Schiebregler „Videoaufzeichnung aktivieren“ möglich. Abschließend besteht die Option das die Doorbell jede Stunde eine Aufnahme erzeugt und in den Clips ablegt.

Solltet ihr über eine Blink Mini Kamera verfügen, kann diese als Gong fungieren. Dazu einfach die Kamera auswählen und bei Klingeln ertönt der Gong durch die Lautsprecher der Blin Mini. Die Lautstärke muss dabei direkt über die Systemeinstellungen der Mini erfolgen.

Gong- & Anzeigemöglichkeiten auf Alexa Geräten

Eine weitere Option für die akustische Anzeige des Gongs sind die Amazon Alexa Geräte. Dabei kann über jedes Gerät, egal ob Echo Dot, Echo Show oder Fire Tablet das Signal ausgegeben werden. Ebenso können die Show Modelle sowie die Tablets auch die Videoübertragung anzeigen. Hierbei kann dediziert gewählt werden auf welchen Geräten die Signale ausgegeben werden. Damit dies möglich ist muss euer Blink System mit eurem Alexa Account verknüpft werden.

Bekanntlich verfolge ich immer das Ziel, dass unser Smart Home weitestgehend automatisch arbeitet. Aus diesem Grund wollte ich, dass unser Tablet bei einem Besucher automatisch das Bild der Doorbell anzeigt und nach einer gewissen Zeit die Übertragung wieder beendet. Die Lösung habe ich auf dem englisch sprachigen Youtube Kanal von Daniel Westow gefunden. Insgesamt benötigen wir dazu zwei Routinen pro Gerät.

Dazu einfach in der Alexa App auf Mehr –> Routinen navigieren und eine neue Routine über das Plus-Symbol in der oberen rechten Ecke anlegen. Danach folgt die Eingabe des Namens für die Routine und anschließend auf das Plus-Symbol bei „Wenn Folgendes passiert“. Im nun angezeigten Menü Smart Home und die Türklingel auswählen. Daraufhin auf Türklingel und speichern tippen. Abschließend muss noch eine Aktion hinzugefügt werden, welche Benutzerdefiniert ist. Als Benutzerdefinition tippt ihr nun den Satz ein: Zeige mir Kamera <Kameranamen der Doorbell>. Damit ist die erste Routine abgeschlossen.

Damit die Live-Ansicht nicht unbegrenzt läuft und damit die Batterie leer saugt muss die Verbindung auch geschlossen werden. Dazu einfach eine identische Routine anlegen mit dem Unterschied das bei Aktion hinzufügen „Warten“ ausgewählt wird inkl. der Dauer wie lange die Live-Ansicht gezeigt wird. Daraufhin noch einmal eine Benutzerdefinition hinzufügen mit Stop Kamera <Kameranamen der Doorbell>.

Video

Die gesamte Installation und Konfiguration könnt ihr euch wie gewohnt auch auf meinem Youtube Kanal ansehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blink Abo-Modell & Gratiszeitraum

Seitdem ich das erste mal Kontakt mit dem Blink System hatte stand das Thema Abo-Modell immer im Raum. Seither hat sich einiges geändert, jedoch haben sich die kostenlosen Zeiträume immer weiter verlängert und das Datum wurde, glücklicherweise immer weiter in die Ferne gesetzt. Aus diesem Grund direkt der Hinweis, dass es vorkommen kann, dass diese Informationen nach ein paar Wochen oder Monaten bereits wieder veraltet sind.

Aktuell steht in meiner App das mein kostenloser Gratiszeitraum am 31.12.2025 endet und ich danach ohne Plan das System betreibe. Im Klartext bedeutet dies, dass ich jederzeit Live auf das System gehen und mir die Liveübertragung der Kameras ansehen kann. Ebenso werde ich bei erkannten Bewegungen benachrichtig. Insofern ihr die Blink mit einem Sync Modul 2 betreibt können auch Videoaufzeichnungen auf den lokalen USB Stick gespeichert, insofern diese durch eine Bewegungserkennung ausgelöst werden.

Insofern euch dies nicht ausreichen sollte kommt ihr um ein Abo-Modell nicht herum. Dabei unterscheiden sich beide Modelle in einem Basis- und einem Plus-Plan. Die Unterscheidung liegt in der Anzahl an Geräten, da der Basisplan pro Gerät in Amerika 3$ pro Monat kostet und der Plus-Plan 10$ für eine unbegrenzte Anzahl an Geräten. Weiterhin bekommt man einen 10% Rabatt auf weitere Blink Geräte und eine erweitere Garantieabdeckung im Plus Plan. Ansonsten beinhalten beide Pläne die Live-Anzeige-Aufzeichnung, sowie eine Erweitere-Live-View bei der Mini Kamera. Die Aufnahmen können bis zu 60 Tage in der Cloud angezeigt oder geteilt werden. Die Videos können auch direkt angesehen und müssen nicht wie bei dem Sync Modul 2 erst gespeichert werden.

Quelle: https://support.blinkforhome.com/de_DE/abonnements/purchasing-a-blink-subscription-plan-through-amazon

Qualität & Verarbeitung

Bisher kann ich an der Qualität der Klingel nicht wirklich etwas aussetzen. Es gab weder Verbesserungen noch Verschlechterungen zur Blink Outdoor. Das Verwendete Material ist überwiegend aus mattem schwarzen Plastik bis auf die Umrandung um die Linse. Die Umrandung besteht aus Hochglanzplastik, welches identisch schnell verkratzt wie bei der Outdoor. Bezüglich der Audioqualität kann ich nur die selben Punkte erneut anführen. Der Besucher ist perfekt zu verstehen, jedoch klingt meine Durchsage weiterhin blechern und kratzen. Hier die klare Empfehlung die Lautstärke über die App zu reduzieren, um das Kratzen zu reduzieren. Der Bewegungssensor ist meinen Augen identisch gut zur Outdoor.

Vielleicht bin ich jetzt auch etwas kleinlich, jedoch finde ich den Diebstahlschutz etwas schwach. Zwar benötigt man den Öffnungsschlüssel, um die Doorbell von der Rückplatte zu lösen, aber sind wir mal ehrlich ein schmaler Schraubendreher erfüllt dieselben Voraussetzungen. Dementsprechend würde ich die Doorbell nur direkt am Haus befestigen und nicht am Hoftor bzw. direkt an der Straße.

Lieferumfang

Der Lieferumfang der Blink Video Doorbell kann sich sehen lassen. Neben der Doorbell befindet sich auch die Rückplatte zur Installation, sowie die Bohrschablone und das benötigte Material, in Form von Schrauben und Dübeln zur Installation darin. Aufgrund der unterschiedlichen Betriebsarten sind sowohl zwei AA-Batterien und zwei Kabelverlängerungen inkl. Verbindungskappen beinhaltet.

Kurzfassung

  • Blink Video Doorbell
  • Rückplatte
  • Bohrschablone
  • 2x AA-Batterien
  • Öffnungsschlüssel
  • 2x Kabelverlängerung inkl. Verbindungskappen
  • 2x Schrauben & Dübel
  • Quick Start Guide

Technische Details

Abmessung (B X H X T)GewichtSchutzartStromversorgung
42 mm x 130 mm x 34 mm91gIP542x AA-Batterien oder
16-24V Klingeldraht Spannung
BatterielebensdauerVideoauflösungBlickwinkelFotoauflösung
Keine Angaben von Hersteller1080p / HD135° horizontal, 80° vertikal 640 x 360 nHD

Fazit

Insgesamt bin ich mit der Blink Video Doorbell mehr als zufrieden. Die Klingel macht genau das, was Sie machen soll und bietet uns mehr Sicherheit im Alltag. Häufig stehen die Besucher direkt vor der Tür und da genügt schon ein kleiner Blick auf das Tablet oder den Echo Show, um zu erkennen ob es sich um einen ungebetenen Gast handelt. Natürlich wäre es schön gewesen, wenn es Verbesserungen bezüglich der Tonqualität gegeben hätte, doch für den aktuellen Preis knapp über 50 Euro kann man in meinen Augen wirklich nicht meckern. Natürlich schwebt immer das Damoklesschwert des Abo-Modells über den Blink Produkten, doch auch ohne Plan ist die Klingeln zu gebrauchen und problemlos weiterhin einsetzbar. Als größtes Manko sehe ich die einfache Demontage auch ohne Öffnungschlüssel, was die Klingel zu einem netten Mitbringsel macht.

Die Möglichkeit die Klingel direkt mit der bestehenden Verkabelung zu verbinden ist für mich eines der besten Features der Kamera. Auch wenn ich dies aktuell noch nicht realisiert habe, wird es mit Sicherheit auf kurz oder lang folgen. Befindet man sich im Alexa Ökosystem ist die Integration wirklich ein Kinderspiel, wodurch ein riesiger Mehrwert geschaffen wird und man merkt, dass der Hersteller sich dabei etwas gedacht hat. Dieses Mitdenken merkt man auch bei der Betrachtung des Lieferumfangs, da bis auf einen Bohrer und die Bohrmaschine kein weiteres Material zur Installation benötigt wird.

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung.
    Meine vorhandene Verkabelung beherbergt einen Klingeltrafo mit 8V und zwei Gongs mit 8-12V.
    Hast du einen Tipp, wie ich die Klingel integrieren kann, dass ich die Gongs höre und auch über ein Echo Show / Handy die Benachrichtigung bekomme?
    Gibt es zB einen Trafo, der zur Klingel 16V liefert und zum Gong 8 oder 12V?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert