SwitchBot Thermometer und Hygrometer Plus – Testbericht

WERBUNG: Der SwitchBot Thermometer und Hygrometer Plus in diesem Beitrag wurde mir von der Firma SwitchBot kostenlos zum Erstellen des Beitrags zugesendet. Dies hat keinen Einfluss auf die Bewertung des Produkts in diesem Artikel, siehe Artikel-Kodex.

Das Thema Luftfeuchtigkeit ist gerade in der kalten Jahreszeit ein wichtiges Thema, da eine zu hohe Luftfeuchtigkeit in den Innenräumen schnell zur Schimmelbildung führen kann. Aus diesem Grund sollte durch regelmäßiges Lüften der Räume die Luftfeuchtigkeit reduziert werden. Eine optimale Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 40-60%. Doch woher weiß ich wie hoch die Luftfeuchtigkeit im Raum ist? Mithilfe eines Hygrometers könnt ihr die Luftfeuchtigkeit ermitteln und wisst genau wann ihr Lüften solltet. Mithilfe des Thermometer und Hygrometer Plus von SwitchBot könnt ihr für kleines Geld jederzeit die aktuelle Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum ablesen. Obendrein könnt ihr eine automatische Benachrichtigung erhalten, wenn die Luftfeuchtigkeit den definierten Grenzwert überschreitet.

Inbetriebnahme & Installation

Zum Start muss der SwitchBot Thermometer und Hygrometer Plus vorbereitet werden, indem ihr die Batterien in das Gerät einlegt. Dazu einfach auf der Rückseite die Klappe mit der Beschriftung SwitchBot anheben. Ihr müsst keine Panik haben das die Klappe abbricht, da diese bis zu einem Winkel von 90° aufgestellt werden kann. Anschließend die darunter befindliche Abdeckung über die Einkerbung abheben und die zwei AAA-Batterien einlegen. Danach alles wieder verschließen und auf dem Display des Hygrometers werden die ersten Werte angezeigt. Die Batterien befinden sich mit im Lieferumfang.

Bezüglich der Installationsarten gibt es insgesamt drei Möglichkeiten. Die erste und wohl einfachste Option ist das Aufstellen mittels des Standbeins am Batteriefach. Die zweite Option ist die Installation mittels der im Lieferumfang befindlichen Metallplatte, welche an die gewünschte Position geklebt werden kann. Insofern ihr den SwitchBot Thermometer und Hygrometer Plus an einen metallischen Untergrund haltet, wird dieser durch den verbauten Magnet ebenfalls dort halten. Die letzte Option ist mithilfe einer Schraube oder eines Nagels in der Wand, da sich auf der Rückseite, am oberen Ende des Geräts eine Vertiefung befindet.

Konfiguration

Zum Konfigurieren des Hygrometers müsst ihr zuerst die kostenlose SwitchBot App auf eurem Gerät installieren. Die App ist sowohl im Android oder iOS Store verfügbar. Dadurch, dass ich in den vorherigen Artikeln ausführlich erläutert habe, wie die initiale Einrichtung der App abläuft gehe ich an dieser Stelle nicht weiter darauf ein.

Werbung

Anlernen

Nachdem ihr die App eingerichtet habt, können wir direkt mit dem Anlernen des Gerät in der App beginnen, dazu einfach auf das kleine Plus-Symbol in der oberen rechten Ecke der App tippen. Daraufhin beginnt die App nach neuen Geräten in der Umgebung zu suchen. Wichtig, euer Bluetooth muss dafür eingeschaltet sein, da ansonsten der SwitchBot Thermometer und Hygrometer Plus nicht gefunden werden kann. Insofern das Gerät nicht gefunden wird, überprüft einmal die Displayanzeige auf den Thermometer.

Sollte dort kein Bluetooth-Symbol am oberen Rand blinken, muss der Knopf auf der Rückseite kurz gedrückt werden, bis das Symbol anfängt zu blinken. Daraufhin sollte das Gerät Namens Meter Plus gefunden werden, welches ihr antippt. Anschließend einfach die Anweisungen des Assistenten befolgen und den Meter Plus mit einem erneuten langen Tastendruck bestätigen. Abschließend folgen die Namensgebung und Zuordnung zu einem Raum. Danach taucht das Gerät in eurer App auf und kann benutzt werden.

Alarme & Komforteinstellungen

Im nächsten Schritt kommen wir zu den Alarmierungen und Komforteinstellungen der Displayanzeige. Wir beginnen mit der Displayanzeige und den Symbolen für Trockenheit, hoher Luftfeuchtigkeit und dem Komfortablen Bereich, welche sich am oberen linken Rand des Gerätedisplays befinden. Dazu das Gerät auf dem Homescreen antippen und anschließend auf das Zahnradsymbol am oberen rechten Rad. In den Einstellungen dann auf Comfort Level tippen und ihr erhaltet eine Anzeige identisch, wie auf der Abbildung zu sehen. Standardmäßig ist die Einstellung auf Human, sobald ihr die Schiebregler verändert, wechselt der Tab auf Custom und ihr könnt die Einstellungen individuell vornehmen.

Sollte die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit sich danach im von euch eingestellten Bereich befinden, zeigt das Display ein lachendes Gesicht an, welches als Komfortable gilt. Angenommen die Luftfeuchtigkeit wäre niedriger als eingestellt erscheint ein kleiner Wassertropfen. Bei einer zu hohen Luftfeuchtigkeit erscheinen wiederum drei Wassertropfen auf der Anzeige.

Zum Einstellen der Alarme navigieren wir wieder in die Einstellungen des Geräts und tippen auf „Gewünschte Bedingungen“. Mit dem Aktiveren der Schiebregler neben Temperaturalarm und Luftfeuchtigkeitsalarm könnt ihr jeweils eine minimale und eine maximale Temperatur oder Luftfeuchtigkeit einstellen. Sobald die Werte unter oder überschritten werden, erhaltet ihr eine Nachricht auf dem Handy. Die angegeben Werte können auch invertiert werden, wodurch die Alarmierung nur im gewünschte Bereich erfolgt.

Auswertung & Analyse der Messwerte

Alle vom SwitchBot Thermometer und Hygrometer Plus gemessenen Werte werden mit dem Antippen des Geräts in der App automatisch auf das Smartphone oder Tablet übertragen. Die Werte für die Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind dabei jeweils in separaten Diagrammen aufgeführt. Hierbei kann der angezeigte Zeitraum in fünf Stufen erfolgen: Pro Stunde, Tag, Woche, Monat oder per Jahr. Alle Werte können in der App auch als .csv Datei exportiert werden

Sprachassistenten & Automatisierungen

Natürlich kann der Hygrometer auch mit den bekannten Sprachassistenten gekoppelt werden. Dazu muss jedoch in den Einstellungen des Geräts der Cloud-Service aktiviert werden. Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei der Kommunikation des Geräts ausschließlich um eine Bluetooth Verbindung handelt, benötigt ihr dafür einen SwitchBot Hub, welche ich bereits vorgestellt habe. Mit der Aktivierung der Cloud Services, wird euch der Hub vorgeschlagen, mit welchem sich das Gerät verbinden kann. Danach können die Sprachassistenten Amazon Alexa, Apples Siri oder der Google Assistent konfiguriert werden. Wenn ihr diese Einstellungen erfolgreich durchgeführt habt, kann künftig die Temperatur bzw. Luftfeuchtigkeit über den Sprachassistent abfragen werden.

Eine weitere nützliche Verwendung des SwitchBot Thermometer und Hygrometer Plus ist die Einbindung in Szenen oder Automatisierungen. Darüber könnt ihr beispielsweise bei zu hoher Luftfeuchtigkeit einen Heizlüfter mit einen SwitchBot Bot einschalten. Alternativ könnte bei einer zu geringen Luftfeuchtigkeit den SwitchBot Humifizier einschalten und damit wieder das entsprechende Komfortlevel erreichen. Ihr seht mithilfe der Automatisierungen habt ihr eine Menge an Möglichkeiten den Thermometer in eurem Smart Home als Auslöser zu verwenden.

Qualität

An der Qualität des SwitchBot Thermometer und Hygrometer Plus kann ich nichts aussetzen, egal wie sehr ich nach einem Mängeln gesucht habe. Die Verarbeitung des Geräts ist gut und nach fast einem halben Jahr im Einsatz hat der Hygrometer mich täglich begleitet. Dabei ist die Batterieleistung bisher nur um 10% gesunken. Ebenso kann man das Display tagsüber gut ablesen, ausschließlich bei Dunkelheit kann man ohne Beleuchtung nichts erkennen. Wie ihr sicherlich auf den Bildern sehen konntet, gibt es noch einige Übersetzungslücken in der App, welche ich jetzt nicht direkt dem Gerät zuordnen würde. Aus diesem Grund habe ich nichts am Gerät zu bemängeln.

Angebot
SwitchBot Thermometer und Hygrometer
1.291 Bewertungen
SwitchBot Thermometer und Hygrometer
  • Präzisere Messwerte: Unser Innenthermometer verfügt über einen eingebauten, in der Schweiz hergestellten Sensor, der Ihnen genauere Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmessungen in Celsius und…
  • Noch größerer Bildschirm – Mit dem 3-Zoll-Display können Sie Ihre Daten jetzt noch besser ablesen, so dass Sie Ihr Feuchtigkeitsmessgerät jederzeit zum Ablesen der Temperaturdaten verwenden…
  • Exportierbare Daten – Mit unserer App können Sie die Daten Ihres Hygrometers der letzten 68 Tage einfach speichern und exportieren, um die Temperatur in Ihrer Umgebung zu analysieren. Die App kann…

Letzte Aktualisierung am 30.11.2022 / Affiliate Links (*) / Eine Veränderung des ausgewiesenen Preises ist nach der letzten Aktualisierung möglich / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Lieferumfang

Im Lieferumfang des SwitchBot Thermometer und Hygrometer Plus befinden sich neben dem Gerät auch zwei Batterien vom Typ AAA. Aufgrund der Tatsache, dass der Hygrometer magnetisch ist, befindet sich ebenfalls eine Metallplatte im Lieferumfang. Das Benutzerhandbuch darf natürlich nicht fehlen.

  • SwitchBot – Thermometer and Hygrometer Plus
  • Metallplatte mit Doppelseitigen Klebestreifen
  • 2x AAA-Batterien
  • Benutzerhandbuch (Englisch)

Technische Details

Abmessung (B x H x T)SchutzartStromversorgungGewicht
79 x 65 x 22 mmInnenraum, vom Hersteller gibt es keine IP-Klassen Angabe2x AAA-Batterien64g
KommunikationsartBatterielaufzeitReichweite
BluetoothLaut Hersteller ca. 1 Jahr120m Freifeld

Fazit

Nach fast einem halben Jahr im täglichen Gebrauch kann ich am SwitchBot Thermometer und Hygrometer Plus nichts aussetzen. Vielmehr ist er zu einem nützlichen Alltagsgegenstand geworden, welcher uns gerade in der kalten Jahreszeit daran erinnert, regelmäßig zu lüften. Besonders gut gefällt mir das, dass Gerät magnetisch ist, wodurch die Montage an vielen Orten ermöglicht wird. Auch die Installation und das Anlernen in der App kann in wenigen Minuten vollzogen werden. Obendrein wird in meinen Augen nicht wirklich ein technischen Verständnis vorausgesetzt, um das Gerät in Betrieb zu nehmen.

Wenn ich es jetzt wirklich engstirnig sehen, wäre das einzige Manko die nicht vorhandene Beleuchtung, wobei ich während der ganzen Zeit abends nie auf das Gerät geschaut habe. Insgesamt kann man für den Preis des Geräts und der damit erhaltenen Qualität wirklich nicht meckern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert